FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier sind Antworten auf häufige Fragen zum Preisvergleich von Sparpionier:

 

Frage: Warum sehe ich nicht alle Preise aus dem Prospekt meines Supermarktes?

Antwort: Unser System filtert Pseudo-Schnäppchen, Preisfallen und sonstigen Werbemüll konsequent aus. Wir prüfen Werbeangebote der untersuchten Supermärkte genau und schützen vor Mogelpackungen. Oft gibt es in den Werbezetteln angebliche 'Sonderangebote', die viel teurer sind als der von uns ermittelte durchschnittliche Normalpreis einer Ware. Viele Verbraucher lassen sich durch aufreizende Werbewörter in Werbeprospekten wie 'Superknaller', 'Aktion' oder 'Jetzt zugreifen' täuschen. Bei den Angebotszetteln der Supermärkte handelt es sich um pure Reklame. Sparpionier sortiert die echten Spar-Chancen heraus und belästigt niemand mit Preisen, die keine echten Angebote sind. Auch zeigt Sparpionier in der Regel keine Preise von Marktketten, die, je nachdem, wo eine Filiale liegt, unterschiedliche Preise verlangen. Sparpionier unterstützt keine Supermarkt-Ketten, die z. B. ihre Ware in Ortsteilen mit vielen Rentnern sehr teuer verkaufen - und in Gegenden mit mobilen und besser informierten Verbrauchern günstiger.


Frage: Ich wohne auf dem Land. Wo sind die Preise des kleinen Dorfladens?

Antwort: Die Sparpionier-Preisforschung befasst sich mit überregional geltenden Sonderangeboten von preiswerten Handelsketten. Tante-Emma-Läden sind in der Regel keine besonders günstigen Einkaufsorte. Bei den Preisen großer Supermärkte und Discounter können diese Geschäfte nicht mithalten.


Frage: Warum finde ich keine Eigenmarken bei Sparpionier?

Sparpionier zeigt auf dieser Seite die lokalen Tiefpreise der beliebtesten Supermarktwaren. Und zwar bei Produkten aus den Bereichen Lebensmittel, Getränke, Drogeriewaren und Tierbedarf. Insgesamt stehen über 7.000 Marken mit über 50.000 Einzelprodukten zur Verfügung. Sparpionier untersucht genau die Marken, bei denen ein nennenswerter Preiswettbewerb zwischen den Handelsketten herrscht. Dort können alle Verbraucher mit Hilfe von Sparpionier beim täglichen Einkauf viel Geld sparen. Bei Eigenmarken verlangen dagegen fast alle Handelsketten fast immer den gleichen Preis. In der Regel ist das der Preis, den man bei Aldi bezahlt.


Frage: Was passiert, wenn ein Sonderangebot ausverkauft ist?

Antwort: Sparpionier kann nicht neben jedes Regal in jeder Supermarktfiliale einen Kontrolleur stellen, um zu prüfen, ob noch genügend Ware eingeräumt ist. Bei Sparpionier sieht man den jeweils vom Händler angegebenen Werbezeitraum eines Schnäppchens. Bei seriösen Supermarkt-Ketten gibt es Montags beworbene Wochenangebote auch noch am Samstag. Falls etwas ausverkauft ist, kann man das Sparpionier melden.
Info: Wenn ein Geschäft eine Ware zu einem bestimmten Preis öffentlich bewirbt, dann muss diese Ware nach der Rechtslage mindestens am ersten Tag des Angebotszeitraumes für kaufwillige Kunden verfügbar sein. Ist ein Sonderangebot dagegen schon nach kurzer Zeit nicht mehr zu erwerben, so ist das ein wettbewerbsrechtlicher Verstoß, der geahndet werden kann. Dagegen können zum Beispiel die Verbraucherzentralen vorgehen. Getäuschte Kunden sollten sich in solchen Fällen immer schriftlich direkt dorthin wenden. Dann leiten die Verbraucherzentralen in der Regel unverzüglich rechtliche Schritte ein. Unsauberen Händlern wird über kurz oder lang das Handwerk gelegt. Zum Nutzen aller!


Frage: Wäre ein Barcode-Scanner nicht nützlich?

Antwort: Sparpionier verzichtet bewusst auf einen Barcode-Scanner. Barcodes sind reine Logistik-Instrumente und können deshalb nicht wirklich für Preisklarheit sorgen. Auch wenn andere Dienste so etwas immer wieder versprechen. Der Grund: Ständig verschwindet Inhalt aus Packungen. Oder es gibt z.B. 10 % gratis. Jede neue Packung hat einen neuen Strichcode. Wer zuhause Artikel scannt, die so nicht mehr verkauft werden, sieht alt aus. Bei Sparpionier reicht das Nennen des Namens. Alle aktuellen Größen werden gefunden.


Frage: Warum wird mir nicht die Ersparnisangabe aus dem Prospekt angezeigt?

Antwort: Sparpionier schützt Dich vor täuschenden Preisangaben. Normalpreise in verschiedenen Läden sind inzwischen so unterschiedlich, dass valide Ersparnisaussagen problematisch sind. Konkretes Beispiel:
3 Läden im Abstand weniger hundert Metern. Produkt X kostet im Normalpreis bei
Laden 1: 3,99 €
Laden 2: 3,49 €
Laden 3: 2,99 € (Dauerpreis)
Das Produkt ist nun in Laden 1für 2,99 € im Angebot. Im Vergleich zu Laden 3 wird nichts gespart. Laden 1 behauptet aber in der Werbung, 1 € würde gespart.
Im Durchschnitt werden ca. 50 Cent gespart. Alle paar Wochen ist das Produkt in Laden 2 aber für 2,79 € im Angebot. Du würdest dort weniger sparen als in Laden 1 und trotzdem wäre der Kauf in Laden 2 cleverer.
Sparpionier errechnet mit mathematischen Methoden, wo es echte Sparchancen gibt.
Vertraue den Smileys und Du sparst richtig!


Frage: Was ist der Unterschied zwischen den blauen Smileys und den grünen Smileys bei Sparpionier Pro & Move?

Antwort: Sparpionier: Für die 3 blauen Smileys der klassischen Sparpionier-App vergleicht unser Analyseprogramm den Angebotspreis mit aktuellen und früheren Preisen des gleichen Produkts in Konkurrenzmärkten. Aus den Berechnungen werden je nach Preisgüte drei Preisqualitäten abgeleitet. Sparpionier Pro: Der Algorithmus für die 5 grünen Smileys in der Pro-App berechnet durch Preisvergleich den wahren Wert der Waren und schließt eine Vielzahl zusätzlicher Faktoren (u.a. offizielle Inflationsdaten je Warenkategorie, Häufigkeit, weitere Marktketten, …) mit ein. Die Zukunftsschau unseres neuronalen Netzes gibt der Preisbewertung dann den letzten Schliff. Die App ermöglicht damit Sparen auf High-End-Niveau. Sparpionier Pro ist wegweisend in Fragen der Bevorratung. Die App blickt für Dich in die Zukunft.


Frage: Was ist mit Aldi und dm?

Antwort: Aldi hat Dauerpreise und kaum übliches Aktionsgeschäft. Beworbene Sonderposten aus dem Prospekt haben unterschiedliche Qualitäten und sind nicht selten schon am Morgen des ersten Tages ausverkauft. Die Sparpionier-App konzentriert sich auf reduzierte Preise mit echter Sparchance im gesamten Angebotszeitraum. Ob man einen Artikel aus dem normalen Sortiment von Aldi diese oder nächste Woche kauft, macht preislich in der Regel keinen Unterschied. Sobald Aldi aber vergleichbare Markenprodukte (z.B. Haribo) als Sonderposten günstiger anbietet, tauchen diese natürlich in der App auf. Ähnlich sieht es bei dm aus. Auch dm hat Dauerpreise, die immer mehrere Monate gelten. Es gibt keine kurzfristigen Reduzierungen mit großer Sparchance.


Frage: Warum zeigt Sparpionier Preise von Markenartikeln?

Antwort: Nur bei Markenartikeln besteht ein wirklicher Preiswettbewerb, nur hier kann man im Vergleich mit anderen Läden wirklich Geld sparen. Und das nicht zu knapp. Wer zum günstigen Zeitpunkt kauft, erhält zudem oft deutlich bessere Qualität, oft viel mehr Sortenauswahl und oft raffinierteren Geschmack.
Im Gegensatz zu den Eigenmarken der Märkte, bei denen üblicherweise ständig der Hersteller gewechselt wird, um die Einkaufspreise drücken zu können.

Die App von Sparpionier Move bietet Dir u.a. folgende Vorteile: Dein taktisches Sparwerkzeug, einfach im Vorbeigehen Geld sparen, entdecke unbekannte Sparchancen, entdecke den wahren Warenwert
Sparpionier Move jetzt im Google Play Store kostenlos herunterladen Sparpionier Move jetzt im Apple App Store kostenlos herunterladen